Das Unternehmen

Unabhängige Ingenieure.
Wir sind unabhängige Ingenieure. Planung, Bau und Betrieb von wasserwirtschaftlichen Anlagen und Einrichtungen zu realisieren, ist unsere Passion. Die Unabhängigkeit unserer Ingenieurgesellschaft von Herstellern und jeglichem Interesse Dritter garantiert unseren Kunden kosteneff
ektive und zukunftssichere Lösungen für ihre wasserwirtschaftlichen Herausforderungen.

Stark im Team.
Wir sind Team-Player. Unsere hoch motivierten und dem Unternehmen langfristig verbundenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wesentliche Grundlage einer erfolgreichen, von aktiv tätigen Gesellschaftern bestimmten Firmengeschichte

Systemisch und verantwortlich.
TUTTAHS & MEYER bietet ganzheitliche wasserwirtschaftliche Ingenieurleistungen aus einer Hand. Unsere Arbeitsbereiche umfassen sämtliche Fachgebiete der öffentlichen und privaten Wasserwirtschaft und der verbundenen Infrastruktur. Diese breite Abdeckung ermöglicht es, Projekte konsequent systemisch zu planen und umzusetzen. In diesem Sinne verfolgen wir bei unseren Projekten einen ganzheitlichen, resortübergreifenden und systemischen Ansatz.

 
 

Aktuelles

Ehemaliger Flughafen Tegel wird zur „Schwammstadt“
Das zukünftige Wohnviertel Schumacher-Quartier auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel soll im Hinblick auf die Folgen des Klimawandels nach dem Prinzip „Schwammstadt“ entwässert werden. Dies wird durch ein vernetztes System aus rd. 180 Verdunstungsbeeten und Versickerungsanlagen erreicht. Ein innovativer Ansatz, der bei immer mehr unserer Kunden an Bedeutung gewinnt.
Landrat lobt die Hochwasserschutzmaßnahme an der Bocholter Aa
Das an der Bocholter Aa aufgestellte Hochwasserschutzkonzept des Kreises Borken weist als eine wichtige Maßnahme die ökologische Verbesserung der Bocholter Aa im Bereich Deponie Hoxfeld in Borken aus. Unser Haus hat dieses sehr gute Beispiel für gelungenen Hochwasserschutz vom ersten Konzept, über die Entwurfs- und Ausführungsplanung bis hin zur Bauüberwachung bearbeitet und begleitet, bei gleichzeitiger ökologischer Verbesserung im Sinne der EU-Wasserrahmenrichtlinie.
Hochwasserkatastrophe – Die Wasserwirtschaft hält zusammen
Aufgrund der Hochwässer hat die DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eine digitale Vermittlungsplattform für Hilfsgüter für die Wasserwirtschaft online gestellt. Hier kann jede von der Hochwasserkatastrophe betroffene Organisation/Kommune/Verband/Unternehmen den konkreten aktuellen Bedarf direkt auf dem Padlet eintragen. Gleiches gilt für Hilfsangebote.
GKW Kenten - Emissionsvermeidung durch Befliegung mit Thermal-Drohne
Die Planung des Zulaufpumpwerks GKW Kenten steht unter der besonderen Anforderung, Emissionen zu vermeiden sowie die Anlage energetisch zu optimieren, insbesondere sollen Wärmequellen entkoppelt werden. Unterstützt wird die Planung durch Einsatz der firmeneigenen Thermal-Drohne.
Trinkwasserbehälter Bochum-Stiepel - Risikominimierung durch neue Hygieneschleuse
Die Stadtwerke Bochum betreiben seit Anfang der 1960er Jahre den Hochbehälter in Bochum- Stiepel. Nach einer umfangreichen betontechnologischen Sanierung und Errichtung einer Hygieneschleuse im neuen Zugang konnte nun die Behälterkammer II wieder ans Netz gehen.
Das war knapp!
Die kombinierte Anlage aus Retentionsbodenfilter und Regenrückhaltebecken "Schäferwiese" der Stadt Spenge musste inklusive der Verlegung des Zuleitungskanals und einer Anwachsphase der Filterfläche innerhalb von 13 Monaten gebaut werden, um die Förderung durch das Land NRW nicht zu gefährden.
Geschäftsleitung drückt die Schulbank
Um das Praxiswissen zu BIM und den buildingSMART-Standards anwendungsnah und verständlich zu vertiefen, hat sich die Geschäftsleitung der TUTTAHS & MEYER Ing. GmbH in den Standards wie IFC, BCF und IDMs in einzelnen Tutorials und weiteren BIM-relevanten Themen im März und April 2021 schulen, prüfen und mit dem Abschluss „Professional Certification – Foundation“ zertifizieren lassen.
Bauvorhaben Waßmannsdorf läuft trotz Pandemie
Trotz Corona-Krise läuft das Projekt im Kosten- und Zeitrahmen. Hier finden finden Sie einen Link zu einem Bericht über das Großprojekt Erweiterung GKW Berlin-Waßmannsdorf aus der Digital-Zeitschrift Aqua.net der Berliner Wasserbetriebe.
Mit Zukunftsinvestitionen die regionale Wirtschaft stärken
DWA begrüßt Stärkung der kommunalen Finanzkraft und Zukunftspaket bei Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung.
Klärwerk Karlsruhe - Bau schreitet trotzt Corona-Krise mit Volldampf voran
Im Zuge der Erweiterung des Klärwerkes wird zurzeit eine Aktivkohleadsorption zur Elimination von Mikroschadstoffen nach dem Ulmer-Verfahren erstellt.
Ingenieurtalente - neuer Imagefilm des VBI
Im Rahmen der VBI-Nachwuchswerbekampagne „Ingenieurtalente“ hat der Ausschuss Wasserwirtschaft einen Film zu Arbeitsumfeld und Aufgaben von Ingenieuren...
Kläranlage Borken - Neues Technikgebäude mit besonderer Fassade
Das neue Technikgebäude auf der Kläranlage Borken zeigt sich mit der Fassade aus Lärchenholz in einem für Kläranlagen ungewöhnlich schönen Aussehen.
 
 
 
 

 
 

Arbeitsgebiete

Gewässer

Gewässer

Trinkwasser

Trinkwasser

Abwasser

Abwasser

Energie

Energie

Querschnitte

Querschnitte

 
TUTTAHS & MEYER Ingenieurgesellschaft
Logo TUTTAHS & MEYER Ingenieurgesellschaft
 
 

TUTTAHS & MEYER Ingenieurgesellschaft mbH

Aachen | Andernach | Berlin | Bochum | Raesfeld

+49 241 - 500005

nftm-ngnrd

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen